Die Häuser

Etwa 600 Meter von Lusignac entfernt, haben wir vor Jahren ein verfallenes Bauernhaus entdeckt – unser erstes Projekt, das wir in jahrelanger Arbeit liebevoll restauriert haben. Inzwischen sind es vier Häuser, die wir Ihnen als Urlaubsdomizil anbieten: jedes mit eigenem Charakter, modernem Komfort, Gärten, Terrassen und eigenem Schwimmbad.

Font Losse

font losse

Alte Höfe im Périgord haben keine Adressen, sondern Namen. Unser Hof heißt Font Losse, wurde im 18. Jahrhundert von den Schlossherren von Lusignac erbaut, im Jahre 1815 erweitert und Mitte des 19. Jahrhunderts durch eine freistehende Scheune ergänzt.
» zum Haus

La Grange

la grange

Abseits vom Landhaus Font Losse, an der abgewandten Seite der Scheune über den alten Stallungen, dort wo früher der Tabak getrocknet und die Vorräte an Heu und Stroh gelagert wurden, haben wir die Gästewohnung La Grange eingerichtet. Sie ist farbig, lichtdurchflutet und im Gegensatz zum Landhaus modern eingerichtet und mit Doppelverglasung und doppelten Wänden perfekt isoliert.
» zum Haus

Chez Jouan

chez jouan

Etwa 400 Meter Luftlinie von Font Losse entfernt liegt Chez Jouan, ein kleines Bauernhaus mit viel Charme, das drei Jahrzehnte vor der französischen Revolution, im Jahre 1762 errichtet wurde. Das freistehende Haus mit weitem Blick auf Täler, Wiesen und Weingärten, bewachsen mit Kletterrosen, umrahmt von hohen Akazien und Walnussbäumen, liegt in Südwest-Hanglage auf 2000 Quadratmetern Grund.
» zum Haus

La Gravette

la gravette

Das über eine Allee erreichbare, ruhig gelegene Natursteinhaus La Gravette mit der charakteristischen, zum Himmel strebenden Pergola liegt auf einer Anhöhe auf zwei Hektar Grund mit weiter Aussicht auf die malerischen Flusslandschaften der Dronne und das in Privatbesitz befindliche Renaissance-Schloss, das einmal Lieblingsquartier eines französischen Präsidenten war.
» zum Haus